Huawei Ascend P6

Der chinesische Hersteller Huawei will in den nächsten Tagen das Ascend P6 in den Handel bringen. Das Android-Gerät hat ein 4,7 Zoll großes Display und lediglich eine Dicke von 6,16 Millimetern – damit ist es einer dünnsten Geräte auf dem Markt. Die übrigen Gehäusemaße des Ascend P6 betragen 132,7 x 65,5 mm und es wiegt 120 Gramm. Quelle: Golem.de

Im hauseigenen Onlineshop von Huawei kann das P6 bereits vorbestellt werden. Laut Shop soll das weiße Modell ab dem 9. Juli, die schwarze Variante ab dem 12. Juli 2013 ausgeliefert werden. Der Kostenpunkt für das Ascent P6 liegt bei rund 450 Euro, es ist jedoch anzunehmen, dass das Gerät für ca. 400 Euro zu haben ist. Zusätzlich liegt dem Gerät eine Schutztasche bei.

Technische Details des Ascend P6

  • 4,7 Zoll großes Display mit einer Auflösung von 1280 x 720 Pixeln
  • 8 Megapixel Kamera
  • Quad-Core-Prozessor mit 1,5 GHz
  • 2 GB Arbeitsspeicher
  • 8 GB interner Speicher, erweiterbar bis 32 GB
  • GSM, UMTS, WLAN, NFC, Bluetooth
  • LTE ab Herbst 2013 verfügbar

Ascend P6

Quelle: Engadget.com

Das Gerät wird mit Android 4.2.2 ausgeliefert.

Nokia Lumia 625 mit LTE

Der Nachfolger des Nokia Lumia 620 steht in den Startlöchern: Das Lumia 625 orientiert sich am Vorgänger und bietet abgerundete Ecken und ein wechselbarer Rückseitendeckel in mehreren Farben. Das neue Lumia ist jedoch einiges größer geworden und misst nun 13,3 cm x 7,2 cm und hat ein 4,7 Zoll großes Display, vergleichbar etwa mit dem Galaxy S4 von Samsung. In der Dicke ist das Lumia 625 im Vergleich zum 620 um 2 mm schmaler geworden und ist nur noch 9 Millimeter dick.

Lumia 625 – Kostenpunkt: 300 Euro

Das Mittelklassegerät soll für rund 300 Euro auf den Markt kommen und neben UMTS, HSDPA usw. auch LTE unterstützen. Dabei werden alle drei in Deutschland üblichen Frequenzen (LTE800/1800/2600) supported und eine maximale Datenrate von bis zu 100 Mbit/s im Download angegeben.

Das Lumia 625 wird mit Windows Phone 8 ausgeliefert, im Inneren arbeitet ein S4-Snapdragon Dual-Core Prozessor mit jeweils 1,2 GHz. Der Arbeitsspeicher fällt mit 512 MB jedoch relativ gering aus. Daneben sind 8 GB Flashspeicher mit an Bord, welcher über einen MicroSD-Slot erweitert werden kann. Die Kamera hat einen 5-Megapixel-Sensor, LED-Blitz und bietet Videoaufnahme in FullHD. Ein Manko ist die Auflösung des 4,7 Zoll großen Displays, welches nur 800 x 480 Bildpunkte leistet. Für genug Energie sorgt ein 2000-mAh-Akku, welcher jedoch fest verbaut und nicht austauschbar ist.

Das Nokia Lumia 625 soll spätestens September in Deutschland in den Farben Orange, Weiß und Schwarz für rund 300 Euro erhältlich sein.

LG kündigt LTE-Smartphones der Reihe Optimus F an

LG will Ende Juli auf dem Mobile World Congress seine neue Baureihe „Optimus F“ vorstellen. Die Geräte dieser Reihe unterstützen alle den neuen Mobilfunkstandard LTE und sind im mittleren Preissegment angesiedelt. Vorgestellt werden dabei zunächst das LG Optimus F5 sowie das F7.
LG Optimus F Serie

LG Optimus F5

Das F5 hat ein 4,3 Zoll großes IPS-Display, im Inneren ist ein 1,2 GHz Dual-Core Prozessor sowie ein 2150 mAh-starker Akku verbaut. Über die Größe des Arbeitsspeichers ist noch nichts bekannt. Sowohl das F5 als auch das F7 kommen mit Android 4.1.2 Jelly Bean und den LG-eigenen Funktionen „QSlide“ und „Live Zooming“. Diese waren bisher nur auf den Premiumgeräten von LG verfügbar. Das Gerät soll im zweiten Quartal in Europa erhältlich sein – Preise wurden noch nicht genannt.

LG Optimus F7

Das F7 hat ein 4,7 Zoll großes True-HD-Display, im Inneren ist ein 1,5 GHz Dual-Core Prozessor sowie ein 2540 mAh-starker Akku verbaut. Da F7 soll im Laufe des Jahres in den Handel kommen, genaue Termine und Preise will der Hersteller bisher nicht nennen.

“Alle Modelle der Optimus-F-Serie sind exzellent ausgestattete 4G-Smartphones, die für jeden erschwinglich sein werden”, verspricht Christof Fromm, Senior Manager Product Marketing Mobile Communication bei LG. Die neue F-Reihe soll zeigen, dass LTE nicht nur etwas für Vielnutzer und Geeks etwas ist, sondern auch für den Standard-Nutzer von Interesse sein kann.