LTE Verfügbarkeit

LTE Verfügbarkeit

Wir informieren Sie über die LTE Verfügbarkeit vor Ort und den aktuellen Ausbau-Status des LTE-Netzes. Dazu stehen Ihnen auf dieser Seite mehrere Möglichkeiten zur Verfügung: Zum einen können Sie direkt auf der jeweiligen Webseite des Netzbetreibers eine Verfügbarkeitsabfrage exakt für ihren Standort durchführen. Diese ist meist relativ detailliert und bis auf die Hausnummer genau. Dabei handelt es sich aber um theoretische, errechnete Abdeckungen, welche manchmal von der Realität abweichen.

Zum anderen können Sie auf unserer LTE-Abdeckungskarte die reale, gemessene LTE Abdeckung für ihren Standort ablesen. Dabei sehen Sie zum einen welcher Mobilfunkstandard (2G, 3G oder LTE) verfügbar ist und welche Signalstärke hier herrscht. Diese beeinflusst maßgeblich auch die verfügbare Datenrate.

Sie können aber auch die LTE-Sendemasten in der Umgebung mit der Karte von LTEmobile.de orten, eine Verfügbarkeit vor Ort kann dann aber nur schwer abgelesen werden bzw. nicht garantiert werden. Interessant ist es aber trotzdem zu wissen, wo und wie weit entfernt der nächste LTE Mast sich befindet.

Verfügbarkeitscheck direkt beim Anbieter

Prüfen Sie hier direkt die Verfügbarkeit an ihrem Standort.

Aktueller Stand zur Verfügbarkeit von LTE

Anbieter Ausbaustatus Großstädte Sendestationen
Vodafone 66% 160 Großstädte über 4500
Telekom 40% 100 Großstädte über 3000
O2 10% Rund 10 Großstädte ???
E-Plus 0% Keine Großstädte Keine

Leider stehen uns zum Ausbau der Netze bei O2 und E-Plus keine Informationen zur Verfügung.

LTE Netzabdeckung und Ausbaustatus in Deutschland

Die LTE Karte ist noch nicht komplett und manche Regionen sind noch nicht vermessen – deswegen ist bei einer Region die noch nicht vermessen wurde keine Aussage über die Abdeckung möglich. Anhand der Legende unter der Karte können Sie ablesen, welcher Netztyp verfügbar ist und wie hoch die Signalstärke vor Ort ist.

Wählen Sie zunächst den Standort den Sie überprüfen möchten – dabei können Sie entweder die genaue Adresse bei „Suche nach Ort“ eingeben oder direkt per Mausklick in die Karte an die gewünschte Stelle zoomen. Danach wählen Sie das Mobilfunknetz, das Sie interessiert aus. Sie sehen auf der Karte dann gelbe (2G-Netz), blaue (3G-Netz mit UMTS, HSPA+ usw.) und grüne (LTE) Flächen. Überall wo Sie grüne Gebiete finden ist bereits LTE verfügbar. Je nach Intensität bzw. Sättigung der Farbe können Sie außerdem die Signalstärke ablesen: Ist das grün sehr transparent ist nur eine sehr geringe Signalstärke gemessen worden, sattes und intensives Grün deutet auf eine hohe Signalstärke hin.

GSM, UMTS und LTE Karte



Weitere Informationen zu dieser Karte und der dazugehörigen Android-App finden Sie auf LTEmap.de

LTE Verfügbarkeit am Beispiel von Vodafone

Die folgende Karte zeigt die aktuelle LTE Verfügbarkeit Anfang Mai. Wie man sieht ist der Ausbau schon sehr weit fortgeschritten. Die Netzbetreiber bieten Abdeckungskarten ihrer Netze an – diese sind jedoch berechnet und weichen manchmal von der realen Abdeckung ab. Hier finden Sie die Netzkarten von Vodafone, der Telekom, O2 und E-Plus.

©Nexiga GmbH & TomTom http://www.vodafone.de/privat/hilfe-support/netzabdeckung.html

Lediglich E-Plus bietet noch keine Netzausbaukarte für LTE an, offiziell bietet E-Plus bzw. BASE aber auch noch kein LTE an.

Standorte der LTE Funkmasten

Die oben gezeigte Karte zeigt die real verfügbare, gemessene LTE-Abdeckung in Deutschland. Wer wissen will wo von welchem Netzbetreiber bereits LTE-Basisstationen existieren kann diese auf LTEmobile.de abrufen. Hier kann auch die Entfernung zum nächsten LTE-Mast sowie das Höhenprofil dieser Strecke angezeigt werden. Die Karte dort zeigt aber lediglich LTE800 Basisstationen und keine Masten mit 2,6 oder 1,8GHz-Frequenzen.

Eine Aussage über die Verfügbarkeit von LTE vor Ort ist mit der Funkmasten-Karte jedoch schwierig und nur mit Vorbehalt zu treffen. Theoretisch versorgt ein Funkmast im 800 MHz Frequenzbereich eine Region im Radius von 10km um die Basisstation, die Topologie usw. können diese Abdeckung jedoch zum Teil stark eingrenzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.