Was ist LTE?

Informationen und Hintergründe zum neuen Mobilfunkstandard LTE – dem Netz der Zukunft! Erfahren Sie wo Sie LTE bereits nutzen können und welche Geräte kompatibel sind. LTE ist der erste weltweit gültige Mobilfunkstandard für Europa, Nordamerika und Asien und stellt eine Weiterentwicklung von UMTS und HSPA dar. Die neue Mobilfunktechnologie wird meist der 4. Generation zugeordnet, UMTS sowie HSPA zählen zur 3., GSM mit EDGE und GPRS zur 2. Generation. Oft wird LTE auch als 3.9G-Mobilfunknetz bezeichnet, da gewisse Spezifikationen nicht erfüllt werden und eigentlich erst der Nachfolger LTE Advanced wirklich als 4G eingestuft wird.

Wofür steht LTE?

LTE ist das Kürzel für Long Term Evolution, was übersetzt grob „Langzeitentwicklung“ bedeutet. LTE ist der Standard der nächsten Generation (4G) zur Datenübertragung über Mobilfunknetze und stellt den Nachfolger von UMTS dar, welchen er aktuell unterstützen und irgendwann etwa sogar vielleicht ablosen soll. Der neue Mobilfunkstandard ersetzt aber aktuell nicht die alten Netze und diese werden noch viele Jahre weiter koexistieren. Mit LTE ist erstmals eine echte kabellose Alternative zu DSL und Kabelmodemtechnik möglich geworden.

LTE

LTE kann sowohl stationär etwa zuhause am Rechner sowie auch unterwegs auf dem Handy, Smartphone oder Tablet genutzt werden – Voraussetzung ist natürlich, dass das (mobile) Endgerät LTE-fähig ist.

LTE in Deutschland

Die neue Mobilfunktechnik ist vollständig auf die Übertrag von Daten ausgerichtet und nicht auf Telefonie. So wird LTE auch als Datentarif vermarktet und Sprachdienste spielen aktuell noch keine Rolle. Im Laufe der Zeit soll aber mit LTEoIP die Sprachübertrag mittels LTE realisiert werden, bisher reichen aber GSM und UMTS dafür technisch vollkommen aus. LTE startete in Deutschland aufgrund von Bestimmungen der Bundesnetzagentur zuerst in den ländlichen Gebieten mit Ortschaften unter 5000 Einwohnern. Damit sollten die letzten „weißen Flecken“ in Deutschland abgedeckt werden – das heißt Gegenden, die noch über kein Breitbandinternet verfügen, sollten zuerst angebunden werden. Doch bereits 2012 wurden die erste Großstädte und urbanen Gebiete versorgt – Vodafone und die Telekom bieten Mitte 2013 bereits in über 150 Städten in Deutschland LTE an.

Wie schnell ist LTE?

Das Mobilfunknetz der 4.Generation erreicht theoretisch Datenraten von bis zu 100 Mbit/s im Downstrewam sowie 50 Mbit/s im Upstream. Die sind jedoch aber eher theoretische Werte, denn bei der erreichten Geschwindigkeit spielen mehrere Faktoren eine Rolle: Zum Beispiel spielt die Entfernung zum Sendemast und damit die Signalstärke eine Rolle. Außerdem gilt die maximale Bandbreite von 100 MBit/s für eine Funkzelle – surfen viele Nutzer in derselben Zelle müssen sie sich die Bandbreite teilen und die Geschwindigkeit sinkt. Nichtsdestotrotz ist LTE deutlich schneller als noch UMTS und vor allem in ländlichen Gebieten ein tolles Feature. Bei einer guten Verbindung können Datenraten von bis zu 50-70 Mbit/s erreicht werden – aber auch bei schlechter Verbindung mit nur ein oder zwei Balken werden noch Werte von 7 bis 20 Mbit/s erreicht. Die Latenzzeiten sind mit unter 10 bis 20 ms sind deutlich geringer als noch bei UMTS und sorgen so für einen schnellen Verbindungsaufbau.

Die theoretisch maximalen Übertragungsraten variieren auch je nach LTE-Spezifikation.

Spezifikation Downstream Upstream Leistung Anmerkung Normiert
LTE Release 8 172,8 MBit/s 57,6 MBit/s 16QAM, 2×2 MIMO, 20 MHz Netzelemente und Endgeräte 2008
LTE Release 9 326,4 MBit/s 86,4 MBit/s 16QAM, 4×4 MIMO, 20 MHz MBMS 2009
LTE Release 10 1 GBit/s 500 MBit/s 16QAM, 8×8 MIMO, 100 MHz LTE Advanced 2011

Wann kommt LTE? Wo ist LTE bereits verfügbar?

In sehr vielen Regionen und Städten Deutschlands ist LTE bereits verfügbar und der Ausbau geht weiter rasant voran. Auf unserer LTE-Abdeckungskarte können Sie die reale Verfügbarkeit sowie die Signalstärke am jeweiligen Standort ablesen. Die Vorgaben der Bundesnetzagentur sind bereits Anfang 2013 erfüllt worden – so sind alle ländlichen Gebiete zu 90 Prozent mit LTE versorgt. Auch in den Städten ist LTE schon lange Realität und so gibt es zahlreiche Städte die von der Telekom, Vodafone und O2 versorgt werden.

Nutzungsmöglichkeiten

Sie können LTE stationär oder mobil nutzen: Ob als DSL-Ersatz Zuhause mit einem LTE-Router oder unterwegs mit Smartphone, Tablet oder Surfstick. Bereits heute gibt es zahlreiche LTE-fähige Geräte und die Unterstützung gehört quasi zu jedem hochwertigen Smartphone.

LTE Advanced

Der nächste Mobilfunkstandard „LTE Advanced“ wird zur 4.Generation gezählt und stellt eine Erweiterung von LTE dar. Dabei sollen Übertragungsraten von von bis zu 1 GBit/s erreicht werden, was nochmals dem Zehnfachen der theoretischen Bandbreite von LTE entspricht. Auch der Uplink steigt stark an und so wird die maximale Datenübertragsrate hier mit 500 Mbit/s angegeben. LTE Advanced wird jedoch nicht vor 2020 marktreif sein und ist heute noch Zukunftsmusik.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.